Tropical Islands Krausnick

besucht im Mai 2016
Tropical Islands Krausnick

Erlebnisbericht vom 14. Februar 2018

Was macht man mit einer leerstehenden, großen freitragenden Halle, die eigentlich für den Bau von Luftschiffen gedacht war? Richtig, man bringt die Tropen nach Deutschland! Das Tropical Islands im brandenburgischen Krausnick, etwa 70 Kilometer südlich von Berlin, ist ein tropischer Freizeitpark und gleichzeitig eines der größten tropischen Erlebnisbäder in Deutschland. Die Tropenlandschaft ist in der größten freitragenden Halle der Welt untergebracht, die ursprünglich dazu dienen sollte, Luftschiffe zu bauen. Das imposante Bauwerk ist 360 Meter lang, 210 Meter breit und 107 Meter hoch und wird ausschließlich von seiner Außenkonstruktion getragen – Stützpfeiler im Inneren gibt es nicht.
Tropical Islands Krausnick
Die Anfahrt zum Tropical Islands ist dank guter Verkehrsanbindung problemlos mit dem eigenen PKW möglich. Geparkt werden kann auf dem großen, kostenfreien Parkplatz direkt vor der Halle. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist kann sich auf einen Shuttle-Service vom Bahnhof direkt zum Tropical Islands freuen. Der geneigte Erlebnisbad-Fan wird so direkt vor dem Haupteingang abgesetzt.
Tropical Islands Krausnick
Bereits nach dem Durchschreiten der Eingangstür steht man sofort in der tropischen Halle – bei angenehmen 26°C Lufttemperatur und knapp 60-70% Luftfeuchtigkeit. Je nach Außentemperatur und Sonneneinstrahlung schwankt auch mal das Klima in der Halle, sodass es geringfügig wärmer oder kälter sein kann.
Im Eingangsbereich gibt es mehrere Kassen-Counter, an denen man seinen Eintritt kaufen kann.
Tropical Islands Krausnick
Wer möchte, kann auch eine oder mehrere Übernachtungen im Tropical Islands buchen und so rund um die Uhr im Erlebnisbad bleiben. Es stehen verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten – vom ausgestatteten Zelt bis hin zur klimatisierten Suite – zur Wahl.
Tropical Islands Krausnick
Nach dem bezahlen an der Kasse geht es nun aber erst einmal zu den Umkleiden. Auch wer nicht gleich ins Wasser möchte und erst einmal den Regenwald erkunden möchte wird froh sein, beim vorherrschenden Klima in Bikini, Badeanzug oder Badehose schlüpfen zu können.
Die Umkleiden sind ganz normale Schwimmbad-Umkleiden. Es gibt einen riesigen Umkleidebereich mit zahlreichen Kabinen, in denen man sich gemütlich umziehen kann. An Schließfächern für Schwimmtasche und Klamotten mangelt es im Tropical Islands nicht. Es gibt knapp 7.000 Kleiderspinde, sodass auch in den Ferien bei viel Besucherandrang sicher noch ein Schrank frei sein sollte.
Tropical Islands Krausnick
Jetzt geht es auf Erkundungstour durch das Tropical Islands, denn von der Wasserlandschaft ist bis jetzt weit und breit nichts zu sehen. Man sollte sich zuerst einmal auf dem Parkplan einen Überblick verschaffen, ehe man sich auf den Weg macht. Die zahlreichen Wegweiser im Tropical Islands helfen zusätzlich, die Orientierung nicht zu verlieren.
Tropical Islands Krausnick
Die Wege im tropischen Dschungel können manchmal ganz schön weit sein, wenn man nicht weiß, wo man hinlaufen soll. Denn in der riesigen Halle gibt es nicht nur die Wasserlandschaft und die Rutschen sondern auch den größten überdachten Regenwald der Welt. Über 50.000 teils exotische und seltene Pflanzen zieren die Szenerie, ein Weg führt durch den künstlich angelegten Regenwald. Zahlreiche Hinweisschilder erklären, was man gerade vor sich sieht. Wenn man so durch das Gebüsch streift und an rauschendem Wasser und kleinen Tümpeln vorbei kommt kann man schon einmal vergessen, dass man eigentlich in Deutschland und nicht in den Tropen unterwegs ist.
Tropical Islands Krausnick
Es gibt aber nicht nur Pflanzen zu bestaunen. Auf dem Weg durch den Dschungel kann es auch vorkommen, dass man einem farbenprächtigen Laufvogel begegnet oder eine Eidechse den Weg kreuzt. Größere Tiere oder gar Gehege gibt es keine, hier und da verirrt sich auch mal ein heimischer Singvogel in die Tropenhalle.
Tropical Islands Krausnick
Weitere Attraktionen sind eine Minigolf-Anlage, ein großer Kinderspielplatz inklusive Kartbahn und jede Menge Restaurants und Bars für jeden Geschmack – hier sollte man sich einfach mal die Zeit nehmen und auf Entdeckungsreise gehen. Wer möchte, kann sich die Halle auch von oben ansehen. Mittels eines heliumgefüllten Ballons kann man bis fast unter das Dach der über 100 Meter hohen Halle aufsteigen und dann aus dem Korb auf die Tropenlandschaft hinab blicken. Wir haben auf die Höhenreise verzichtet, für Leute ohne Höhenangst ist der Kurztrip in die Lüfte aber sicher ein Erlebnis.
Tropical Islands Krausnick
Jetzt kommen wir aber endlich zum Wasserspaß, denn davon gibt es im Tropical Islands schließlich reichlich. Die Lagune könnte schöner nicht gestaltet sein – zumindest was das Tropen-Ambiente und die dadurch verbreitete Urlaubsstimmung angeht. Das natürlich geformte Becken bietet zahlreiche Attraktionen und eine toll gestaltete Felsenlandschaft als Beckenbegrenzung im hinteren Bereich. Tropische Pflanzen zieren das Bild und Wasserfälle stürzen sich von den dekorativen Felsen ins Wasser. Eine große Wasserfontäne sorgt nicht nur für eine Dusche im Wasser sondern sieht auch vom Beckenrand imposant aus. Sprudelbuchten und Geysire ergänzen den Pool und sorgen für Urlaubsfeeling pur.
Tropical Islands Krausnick
In die Lagune münden zwei Tunnelrutschen, die von einem Hügel seitlich des Beckens starten. Die Tunnelrutsche ist eine mit Lichteffekten versehene Röhre von Wiegand-Maelzer. Die Rutschpartie ist angenehm flott und nach 33,30 Metern landet man per Sofa-Auslauf im Wasser.
Tropical Islands Krausnick
Ähnlich sieht es bei der Black Hole aus, die im Gegensatz zur Tunnelrutsche jedoch keine teilweise transparente Überdachung aufweist. Stattdessen sorgen Lichteffekte für Helligkeit. Die Rutsche ist ein wenig gemütlicher als die Tunnelrutsche. Nach 45,50 Metern geht es auch hier per Sofaauslauf in die Lagune.
Tropical Islands Krausnick
Das wahrscheinlich bekannteste Becken im Tropical Islands ist die Südsee. Das halbrunde Becken ist von einem breiten, echten Sandstrand umgeben. Auf dem Sand darf man natürlich sein Handtuch ausbreiten und kann gleich darauf ins "Meer" schwimmen gehen. Wellen gibt es jedoch keine, das Becken ist zudem flach abfallend und Kinder können sich im flachen Bereich aufhalten.
Eine längliche Insel in der Beckenmitte dient als Blickfang und wertet das Becken optisch auf.
Tropical Islands Krausnick
Im Hintergrund der Südsee befindet sich eine riesige Plane mit einem aufgedruckten Himmel. Was vom Beckenrand oder von weiter weg noch sehr künstlich wirkt erzeugt im Becken die Illusion, als würde man im Meer schwimmen.
Tropical Islands Krausnick
Seitlich von der Südsee befindet sich links das Kinderbecken mit einem großen Sandspielplatz und einer schönen Wasserfläche. Mehrere Wasserpilze, eine Kinderrutsche und ein Kippeimer sorgen für Unterhaltung im Wasser, wenn die Kids nicht gerade mit matschigen Angelegenheiten und Burgen bauen auf dem Sandspielplatz beschäftigt sind.
Tropical Islands Krausnick

Für Rutschenspaß sorgt die Rutschenanlage im Tropical Islands mit dem höchsten Rutschenturm in Deutschland. Während die Anlage in den Anfangsjahren nur gegen Aufpreis genutzt werden konnte steht der Rutschenturm nun allen Gästen kostenfrei zur Verfügung.
Tropical Islands Krausnick
Von der untersten Plattform aus startet die Breit-Wellenrutsche. Über mehrere Wellen geht es flott nach unten in das lange Landebecken. Die 15,40 Meter lange Rutsche kann problemlos mit drei bis vier Personen gleichzeitig genutzt werden.
Tropical Islands Krausnick
Die Crazy River ist die einzige Reifenrutsche im Tropical Islands. Gerutscht wird mit schweren Einzelreifen, eine Ampel regelt den Abstand zwischen den Rutschern. Los geht es aus einer Höhe von neun Metern, die Rutsche endet nach 90 Metern in einem Flachwasserauslauf. Zwischenbecken gibt es keine, sodass es zügig voran geht.
Tropical Islands Krausnick
Noch einmal fünf Meter Höhe aus 14,55 Metern startet die von außen gelbe Freirutsche. Die offene Edelstahl-Riesenrutsche ist sowohl für große und kleine Rutschenfans ab sechs Jahren eine tolle Attraktion. Je nach Rutschlage kann man gemütlich nach unten gleiten oder flott durch die Kurven fegen. So oder so ist nach 142,40 Metern Schluss im Flachwasserauslauf.
Tropical Islands Krausnick
Für die Mutigen und vor allem schwindelfreien Adrenalin-Junkies geht es ganz nach oben auf den Rutschenturm. Die blaue Turborutsche ist Deutschlands höchste Wasserrutsche und mit 27 Metern Starthöhe definitiv nichts für Angsthasen. Die Rutsche ist erst ab 14 Jahren freigegeben, was angesichts der starken G-Kräfte und der harten Landung gerechtfertigt ist.
Die Rutsche ist am Start mit einer Drehkreuzanlage gesichert, zusätzlich signalisiert eine Ampel, wenn der Weg frei ist und auf einem Monitor kann man sich versichern, dass auch wirklich keiner mehr im Auslauf herumtanzt.
Bereits nach dem Start geht es auf einer langen Geraden steil nach unten und man baut von jetzt auf gleich ordentlich Geschwindigkeit auf. Nach der Geraden folgt die immer enger werdende Linkskurve, die dann im Flachwasser-Auslauf mündet. Die G-Kräfte nehmen dabei beständig zu, am Ende wird man durch die Wassermassen im Auslauf recht unsanft abgebremst. Die Rutsche ist 76 Meter lang und macht ordentlich Laune. Trotz der Starthöhe ist die Rutsche jedoch verglichen mit den Extrem-Rutschen Blizzard (Miramar Weinheim) und Turboblitz (Kristall Palm Beach Stein) human.
Tropical Islands Krausnick
Das Tropical Islands verfügt seit Mitte 2016 über einen Außenbereich, der direkt an die Halle angebaut und mit einem langen Gang verbunden ist. Der Zugang ist mit einem Azteken-Tor gestaltet, dahinter geht es den mit tropischen Motiven an Wänden und Decken versehenen Gang entlang. Vogelgezwitscher stimmt einen auf das Amazonas-Gebiet ein.
Tropical Islands Krausnick
Der Außenbereich ist zum Teil nur im Sommer nutzbar, lediglich das Amazonia-Außenbecken ist ganzjährig geöffnet und entsprechend beheizt. Hier kann man an der frischen Luft im Strömungskanal seine Runden drehen, auf Sprudelsitzbänken relaxen oder sich von Wasserkanonen Kopf und Nacken massieren lassen.
Tropical Islands Krausnick
Wer nicht über die Wasserschleuse von drinnen nach draußen schwimmen möchte kann auch die Wildwasserrutsche nutzen. Laut Betreiber ist die Riesenrutsche 250 Meter lang, vermutlich wurden hier aber die beiden Abzweigungen mit eingerechnet. Der Wildbach verläuft komplett im Außenbereich und ist mit teils ruhigen und teils recht flotten Abschnitten ausgestattet. Es gibt eine Abzweigung, sodass man die Wildwasser-Rutsche auf verschiedenen Wegen nutzen kann. Am Ende landet man per Plumpsauslauf im Außenbecken.
Tropical Islands Krausnick
Im Sommer lockt nicht nur die weitläufige Liegewiese mit den bereitgestellten Liegen. Auch das Amazonia-Aktivbecken lädt zum Verweilen im Freien ein. Für Schwimmer stehen drei Schwimmbahnen zur Verfügung, Whirlbuchten und ein Wassertor bieten weitere Abwechslung.
Tropical Islands Krausnick
In das Becken mündet die Sommer-Breitrutsche, die am Beckenrand aus etwa zwei Metern Höhe startet. Über zwei Wellen geht es hinab ins erfrischende Nass.
Tropical Islands Krausnick
Der Amazonia Spray Park ist für die kleinen Badegäste gedacht und lockt mit zahlreichen bunten Spielmöglichkeiten. Auf dem Wasserspielplatz gibt es diverse Wasserkanonen, Fontänen und Wasserkanonen. Überall spritzt und sprudelt das Wasser und sorgt so für strahlende Kinderaugen.
Tropical Islands Krausnick
Eltern können ihren Nachwuchs prima vom Amazonia-Sitzbecken aus beaufsichtigen. Der leicht geschwungene, längliche Pool verfügt über eine Unterwasser-Sitzbank, auf der man im angenehm temperierten Wasser relaxen und seine Kids auf dem gegenüber gelegenen Spray Park beaufsichtigen kann.
Tropical Islands Krausnick
Zu guter Letzt gibt es im Tropical Islands natürlich auch eine weitläufige Sauna-Landschaft. Selbstverständlich ist der FKK-Bereich ebenfalls mit reichlich tropischen Pflanzen und Felsendekorationen geschmückt. Wir haben die Sauna nicht besucht, haben aber viele positive Stimmen zum Relaxbereich gehört, sodass sich ein Besuch für Sauna-Fans sicher lohnt, sofern sie bereit sind, den Aufpreis zur Nutzung zu zahlen.
Tropical Islands Krausnick

Fazit

Das Tropical Islands südlich von Berlin ist weit mehr als nur ein Erlebnisbad. Die tropische Erlebnislandschaft bietet vielfältige Möglichkeiten, sich über den Tag oder gar die Woche zu beschäftigen. Der Eintrittspreis ist nicht ganz günstig, dafür bekommt man aber auch die Tropen bis fast vor die Haustür serviert. Der Badespaß kommt definitiv nicht zu kurz, die verfügbaren Pools sind angenehm temperiert und es macht Spaß, die verschiedenen Becken zu erkunden.
Die Rutschenanlage ist gelungen und bedient alle Zielgruppen. Von der Familie mit Kindern bis hin zum Adrenalin-Junkie kommt hier jeder auf seine Kosten. Besonders gut gefallen haben uns die geniale Turborutsche und der tropische Wildbach im Außenbereich.
Ein Besuch im Tropical Islands lohnt sich auf jeden Fall, man sollte sich dann aber auch die Zeit nehmen und den Regenwald sowie zumindest einen Teil der sonstigen Angebote abseits des Wassers zu nutzen. Für Leute, die von weiter weg kommen bietet sich eine Übernachtung direkt im Tropen-Paradies an. Dann kann man auch das Abendprogramm genießen und nachts dem tropischen Klängen in stimmungsvoller Atmosphäre lauschen.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Sei der erste und verfasse einen Kommentar!

Schwimmbad

Tropical Islands Krausnick
Tropical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick
DeutschlandDeutschland

Telefon: 035477 - 605050
Fax: 035477/603129
Webseite: Tropical Islands Krausnick
Email: info@tropical-islands.de

Ausstattung

  • Erlebnisbecken
  • Lagunenbecken
  • Turborutsche
  • Tunnelrutsche
  • Black Hole Rutsche
  • Reifenrutsche
  • Offene Rutsche
  • Breitrutsche
  • Wildwasserrutsche
  • Breitrutsche Freibad
  • Südsee
  • Kinderbecken
  • Amazonia Außenbecken
  • Amazonia Sitzbecken
  • Amazonia Spray Park
  • Amazonia Aktivbecken

Becken

Tropical Islands Krausnick
Lagune
  • große Wasserfontäne
  • Wasserfälle
  • Sprudelbuchten
  • Geysire
Tropical Islands Krausnick
Südsee
  • echter Sandstrand
  • Nichtschwimmertauglich
  • Kinderrutsche
  • Südseebühne
Tropical Islands Krausnick
Kinderbecken
  • Sandspielplatz
  • mehrere Wasserpilze
  • Kinderrutsche
  • Kippeimer
Tropical Islands Krausnick
Amazonia-Aktivbecken
  • nur im Sommer nutzbar
  • Whirlbuchten
  • Wassertor
  • Breitrutsche
  • drei Schwimmbahnen
  • 25 Meter lang
Tropical Islands Krausnick
Amazonia-Sitzbecken
  • nur im Sommer nutzbar
  • am Kinderbereich
  • Unterwasser-Sitzbank
Tropical Islands Krausnick
Amazonia Spray Park
  • im Außenbereich
  • nur im Sommer nutzbar
  • Wasserspielplatz
  • diverse Wasserspeicher und Fontänen
  • Wasserkanonen
Tropical Islands Krausnick
Amazonia-Außenbecken
  • Strömungskanal
  • Sprudelsitzbank
  • Wasserkanonen

Schwimmbäder in der Umgebung