Gumbala Gummersbach

besucht im März 2014
Gumbala Gummersbach

Erlebnisbericht vom 09. Oktober 2014

Das von GMF Neuried verwaltete Sport- und Freizeitbad Gumbala Gummersbach liegt im Oberbergischen Kreis mitten in der Kreisstadt und ist ein beliebtes Freizeitangebot für die fast 50.000 Einwohner der Stadt in Nordrhein-Westfalen. Gummersbach ist über die Autobahn A4 und anschließend über die Bundesstraße 256 gut zu erreichen. das Freizeitbad ist innerstädtisch ausgeschildert und so findet man schnell den Weg auf den kostenfreien Parkplatz rechts von dem großen, grauen Gebäude mit dem einprägsamen Logo über dem Haupteingang.
Wer aus der Nähe kommt, kann problemlos mit dem Bus anreisen, welcher einen direkt an der Haltestelle vor dem Bad herauslässt. So spart man sich an gut besuchten Tagen die Parkplatzsuche und kann ganz entspannt zum Gumbala gelangen.
Gumbala Gummersbach
Der Eingangsbereich wirkt hell und freundlich, wozu nicht zuletzt die Glasfront und die Spot-Beleuchtung mit einer Vielzahl an kleinen Deckenleuchten beitragen. Der Kassen-Counter ist mittig platziert und hinter dem Holztresen mit blauer Seitenwand wartet das freundliche Personal darauf, den Badegast bei der Auswahl seines Tarifes zu beraten. Wer vor oder nach dem Baden Hunger oder Durst hat, kann sich im linksseitigen Bad-Bistro bewirten lassen und dort auch die Wartezeit auf Freunde oder Bekannte überbrücken.
Nach dem Bezahlen geht es mit einem Chiparmband durch eine Drehkreuzanlage zum Umkleidebereich.
Gumbala Gummersbach
Die Umkleiden im Gumbala Gummersbach sind abwechselnd Mint-Grün und Beige-Gelb gestaltet. Helle Beleuchtung und ein großzügiges Platzangebot in den Einzelkabinen ermöglichen problemloses Umziehen. Die Kleiderspinde bieten eine etwas ungewöhnliche Anordnung. So gibt es mittig ein großes, rechteckiges Fach, während links und rechts davon umschließend je ein über Eck verlaufendes Fach angebracht ist. Je nachdem, wie man seine Kleider und seine Tasche verstauen möchte, kann man sich für die passende Schrankform entscheiden. Für die Nutzung der Kleidernetze bietet sich der über Eck verlaufende Schrank an, für Taschen ist das rechteckige Schließfach die bessere Wahl. Die Kleiderspinde werden mit Hilfe des Chiparmbandes elektronisch verschlossen. Am besten merkt man sich die Schranknummer, dann spart man sich nämlich das Auslesen am Terminal.
Gumbala Gummersbach
Die Duschen sind schlicht in weiß mit blauer Bordüre gehalten. Die Wassertemperatur an den zahlreichen, offenen Duschplätzen ist einstellbar und der Wasserstrahl ist angenehm. Jetzt geht es endlich ins Bad!
Gumbala Gummersbach
Im Inneren der fast quadratischen Schwimmhalle mit spitz zulaufendem Dach mit großem Lichteinlass in der Mitte befindet sich die nett angeordnete und überschaubare Beckenlandschaft. Vorne rechts befindet sich das
Lehrschwimmbecken, welches als reines Nichtschwimmerbecken mit einem ganzseitigen Treppeneinstieg für Schwimmkurse, schwimmen lernen und planschen gedacht ist.
Gumbala Gummersbach
Direkt dahinter schließt sich das Sportbecken an, welches mit vier 25 Meter langen Bahnen Platz für Schwimmer bietet. Eine Sprunganlage oder Startblöcke sucht man vergebens, das Becken ist auf das Wesentliche beschränkt. Lediglich die Bahnen sind teilweise durch Wave Killer voneinander getrennt, um ungestörtes Bahnen ziehen zu ermöglichen.
Gumbala Gummersbach
Auf der linken Seite befindet sich die Bad-Gastronomie, welche mit herkömmlicher Schwimmbadkost, verschiedenen Getränken und Eis zum kleinen Imbiss zwischendurch einlädt. Direkt daneben befindet sich an der Wand das Kinderbecken. Hier bietet sich den kleinen Badegästen eine zwar kleine, aber nette Wasserlandschaft mit Kinderrutsche, Wasserpilz und einer wasserspeienden Schlange.
Gumbala Gummersbach
Am Ende der Halle befindet sich mittig ein Sockel mit zwei Whirlpools für jeweils bis zu sechs Personen. In dem angenehm warmen Wasser kann man es sich gut gehen lassen und das Geblubber genießen.
Gumbala Gummersbach
Zentrales Element im Gumbala Gummersbach ist das große Spaßbecken. Das Becken bietet eine geschwungene Form und zahlreiche Nischen, die es zu erkunden gibt. So bietet das Erlebnisbecken eine Bucht mit Wellenball und einen großen Strömungskanal, welcher aber eher zum gemächlichen Dahintreiben einlädt. Schwall- und Nackenduschen gehören ebenfalls zur Ausstattung des Spaßbeckens im Gumbala.
Gumbala Gummersbach
Auch die Reifenrutsche startet am Erlebnisbecken von einer eigenen Plattform. Zuerst geht es über eine Brücke und dann über eine Wendeltreppe zur Rutsche hinauf. Da die Rutsche komplett einsehbar ist, wird sinnvollerweise auf eine Startampel verzichtet. Das verkürzt nicht nur die Wartezeiten, sondern sorgt auch für gegenseitige Rücksicht, was bei zeitgesteuerten Ampeln leider oft fehlt.
Die grüne, offene Riesenrutsche sieht erstmal nicht sonderlich spektakulär aus und ist mit 31 Metern auch recht kurz. Mit den roten und recht schweren Gummireifen mutiert die Klarer-Rutsche aber schnell zu einem wahren Spaßgaranten. Zuerst geht es durch eine langgezogene Rechtskurve, in der man schön beschleunigt. Dann folgt eine extrem spaßige und zackige S-Kurve, wo man in Kontakt mit den Schwallschutzblenden kommt. Hier schwingt man fast bis in die Senkrechte hoch. Man muss schon etwas ausbalancieren, um nicht aus dem Reifen zu fallen. Extrem gute Rutsche, hätten wir absolut nicht erwartet!
Gumbala Gummersbach
Der Auslauf mündet direkt ins Erlebnisbecken in eine eigene Bucht, sodass hier keine anderen Badegäste durch herausschießende Rutscher gefährdet werden. Auch im Auslauf ist nochmal Action angesagt. Wenn man nämlich etwas schräg aus der Rutsche kommt oder sich zu weit nach vorne lehnt, überschlägt man sich und geht erstmal auf Tauchstation. Eine gelungene Attraktion, welche das an sich schon schöne Gumbala Gummersbach zusätzlich bereichert.
Gumbala Gummersbach

Fazit

Das Freizeit- und Erlebnisbad Gumbala Gummersbach bietet trotz überschaubarer Größe ein erstaunlich gutes Wasserangebot und tolle Attraktionen. Highlight ist ganz klar die Reifenrutsche, welche trotz ihrer nur 31 Meter enorm viel Spaß macht und ohne Probleme in Konkurrenz mit längeren Rutschen treten kann. Im Gumbala kommen neben Erlebnisbadfreunden auch Kinder auf ihre Kosten, welche sich im netten Planschbecken vergnügen können. Und natürlich gehört zu einem Familienbad auch ein Sportbereich, damit Papa seiner körperlichen Ertüchtigung nachgehen kann, während die Kids im Erlebnisbecken toben und die Mama in einem der beiden Whirlpools chillt. Wenn ihr mal im Oberbergischen Kreis oder auf der A4 unterwegs seid, schaut einfach mal rein - für ein bis zwei Stunden Badespaß lohnt sich ein Besuch im Gumbala auf jeden Fall.

Kommentare

rewien

13. August 2017 20:08

ich wolte fragen wo ist die nähere haltestele zum gumabla????

Schwimmbad

Gumbala Gummersbach
Singerbrinkstraße 31
51643 Gummersbach
DeutschlandDeutschland

Telefon: 02261 /789796
Fax: 02261 /816376
Webseite: Gumbala Gummersbach
Email: info@gumbala.de

Ausstattung

  • Whirlpool
  • Reifenrutsche
  • Kinderbecken
  • Lehrschwimmbecken
  • Sportbecken
  • Spaßbecken
  • Wellenball
  • Nackenduschne
  • Strömungskanal
  • Wasserspielhaus
  • Kinder-Röhrenrutsche
  • Offene Kinderrutsche

Becken

Sportbecken
  • 25 Meter lang
  • vier Bahnen
Lehrschwimmbecken
  • Nichtschwimmerbecken
  • ganzseitiger Treppeneinstieg
Kinderbecken
  • Kinderrutsche
  • Wasserpilz
  • wasserspeiende Schlange
Spaßbecken
  • Bucht mit Wellenball
  • großer Strömungskanal
  • Schwall- und Nackenduschen
  • Landebereich für Riesenrutsche

Schwimmbäder in der Umgebung